Tanzmaus
Neu: Pipi Vagina :>Heute im Angebot:

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Jahr 2007
  Jahr 2006
  Jahr 2005
  Jahr 2004
  1 Song..
  Gästebuch
  Kontakt
 


Matze wird ausgestattet von:

POWERED BY PUBLICONS.DE

http://myblog.de/mathkowa

Gratis bloggen bei
myblog.de





Du lässt ein Blatt Papier fallen..

.. und denkst, du weißt woher der Wind weht? Ich sage: NEIN. Denn dazu bedarf es viel mehr als einfach ein paar lila Ponys zu pupsen. Wie ich vorhin schon zu Tess sagte: Auch Topmodels machen große stinkende Haufen!

Eigentlich hätte man die schönen sonnigen Tage nutzen können um faul in der Sonne braun zu werden. Ich durfte mir die Zeit mit ganz anderen Sachen vertreiben. Und zwar musste ich mir ausdenken, wie man am besten Luxusyachten verkaufen kann. Oder Flüssiggas. Am Dienstag schicke ich dann die Bewerbung für die Texterschmiede weg und freue mich auf das niederschmetternde Urteil...

Was wichtig war seit meinem letzten Eintrag weiß ich nicht mehr. Aber ich schätze es, mitteilen zu dürfen, was diesen Sommer so mal gar nicht geht. Da hätten wir einerseits das ach so gepriesene Kottlet-Center in Wolfsburg. Nicht, dass der halbe Tank nach Hin- und Rückfahrt leer ist, nein, man findet in diesen zahllosen Markenläden auch fast nur Wintersachen. Kann bisschen schwierig werden bei 28° im Schatten. Und andererseits wäre dann auch noch der Kinoblockbuster Blind Wedding zu erwähnen. Wer meine vernichtende Kritik bei Radio Okerwelle bereits gehört hat, weiß wovon ich Rede. Plump, niveaulos und sexistisch. Nein, nein. Freude kommt eher auf bei solch Filmen, wie sie heut liefen: Der verbotene Schlüssel. Das ist mein absoluter Kracher des Tages, spannend bis zur letzten Minute und man kann ihn prima als Trinkspiel benutzen, und zwar jedes Mal nen Kurzen wenn die alte Knusperhexe Caroline ruft.

Im Moment ist gerade Turmparty. Aber ich gehe da nicht mehr hin. Viel zu viel Angst, dass dort ein Feuer-Inferno wie zuletzt gestern ausbricht. Angeblich hat es auf dem Klo gebrannt - keine Ahnung aber im Sooster Zoo wurden Kussi und Bussi geboren!?


Dieses Foto ist weder gestellt, noch kenne ich die andere Person da. Wenn du dich meldest bekommst du mein Magic Gum mit Pop Rocks in Geschmacksrichtung "Tutti Frutti"

So. Ab Mittwoch bin ich erstmal weg für zwei Wochen. Ich weiß nicht ob ich nochmal Tschüß sage, und wenn nicht wünsche ich noch Frohe Weihnachten und nen guten Rutsch.

Lieben Gruß,

Matze
12.5.08 01:04


Werbung


Ketose Mundgulli

Herrlich. Ich habe dir mal wieder so viel zu erzählen:

Meine letzten Tage als Zivildienstleistender (oder wie manch ein Kollege auch gerne "Hiwi" sagt) sind gelaufen und zurzeit fröhne ich mein Dasein also wieder als arbeitsloser Arbeitsloser, was nicht bedeutet, dass ich nichts zu tun hätte, Nein weit gefehlt, ich verbringe meine Zeit standesgemäß mit Lange Ausschlafen, Urlaub machen und Relaxen. Was ich aus dieser Zeit mitnehme ist doch schon etwas Prägendes, geschätzte 5000 Betten, ebenso viele verwirrte Omis, Kranke, Gesunde, Leichen, Neugeborene, Gebisse, Prothesen, Schlüpfer, Hustensäfte, Röntgenbilder, Rollstühle und noch und nöcher. Für jeden Jungen Mann sicherlich eine Erfahrung wert.
Zivildienst. Oma's personal Darling. Now.

Am Wochenende war ich für einen Kurztrip in Berlin und Umgebung. Eine Ehrfurcht erregende Halle (damals konzipiert für das Erbauen von Zeppelinen) wurde von einem verrückten Japaner zu einem Mega-Tropen-Paradies umfunktioniert und lockt täglich seine Millionen Gäste zu einem feucht fröhlichen Badevergnügen ein. Bei knackigen 30 Grad Wasser- und Lufttemperatur und 75% Luftfeuchtigkeit ist es kein Wunder, dass Princess Matze aka Ich Fata Morganas bekommt und höflich Hillary Clinten bittet, Wasser vorbei zu bringen. Ja ich habe sie tatsächlich gesehen!
Dann waren wir noch in der Hauptstadt um die wichtigen Sehenswürdigkeiten wie den Levi's Store am KuDamm abzuchecken, natürlich mit Erfolg. Was ist eigtl aus der Abstimmung um den Tempelhofer Flughafen geworden. Immerhin ist es ja Berlins 5tgrößter nach Berlin - Köln Bonn, Berlin - Rhein Main, Berlin - Charle de Gaule und Berlin - JFK....


Hier wurde auch "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" gedreht.

Übrigens hat man herausgefunden, dass 8 von 10 Meerschweinchen immer wieder zu Vodka E greifen, auch wenn sie genau wissen, dass es bei ihnen übelste Herzkrämpfe und Schnappatmungen hervorruft. Und ich gehöre mal wieder dazu, obwohl ich ja bereits im letzten Eintrag hoch und heilig versprochen habe, dem Vodka Ekel abzuschwören. Aber ich werde ab jetzt ja eh nie wieder Alkohol trinken ... ;-)
Und dann gibt es da doch bestimmt auch noch diese geheime Kooperation zwischen Rausch und McDonalds, weil man nach jeder durchzechten Nacht zwangsläufig IMMER dort an Land geschwemmt wird. Warum gibt es diese Buzzer nicht mehr, mit denen man früher die Zeit stoppen konnte wie lange ein Mitarbeiter für die Abfertigung eines Kunden brauchte?

Stell dir alles in Grau und Dunkel vor. Eine Szene aus Londons alten Straße. In den Ecken liegen verwahrlost Mülltüten herum, Kisten stehen da und modern vor sich hin. Man sieht eine Hausfasade, eine Baut aus Backsteinen. Hohe Fenster. Stille, du hörst keinen Ton. Im dritten Stock jedoch kommt ein Flackerndes Licht. Es ist grell und betört das Auge in den leuchtendsten Farben: Gelb, Pink, Grün und Blau. Wir sehen nicht, was sich hinter dem Fensterglas abspielt. Und weil wir förmlich taub sind hören wir auch nichts. Eine Frau mit Kinderwagen spaziert vorbei. Aufeinmal fängt das Baby an zu schreien, wir hören es zwar nicht, aber das schmerzverzerrte Gesicht des Säuglings spricht Bände. Eine alte Frau geht vorbei und als sie direkt unter dem Fenster steht erreicht sie ein schrecklicher Schmerz und sie fällt in sich zusammen. Tot. Der nächste Passant ist ein Hund, der, sobald er an dem Fenster vorbeikommt, plötzlich wahnsinnig wird, die Zähne fletscht und wild um sich beißt. Was sich danach in dein Gehirn einbrennt ist folgender Satz: Ganz schön laut. Macht aber glücklich.


Habe ich selber gemacht.

Zum Schluss möchte ich nochmal sagen, dass es jetzt meinen Blog auch in real Life gibt. Als gedrucktes zweiteiliges (!) Exemplar, so zu sagen meine Memoiren in Schrift. Wenn ich mal für mein Lebenswerk damit ausgezeichnet werde, möchte ich diese Bücher mit ins Grab nehmen. Natürlich nicht frei im Handel erhältlich.

Zack die Bohne, lieben Gruß.

Matze
25.4.08 01:43


Exzessivismus: Mama weiß warum.

Ich habe arg das Gefühl, dass ich irgendwann noch von diesem übermäßigen Vodka-E Verzehr einen ganz üblen Herzkasper bekomme. Das äußerte sich schon heut morgen durch übelste Schnappatmungen und Kreislaufkollapse. Gelohnt hat es sich auf jeden Fall, denn auch dieses Mal war die Turmparty wie gewohnt sehr annehmlich. Alle Promis, alle Sternchen - Glamour pur. Highlight des Abends: Nur aufs Klo gehen dürfen, wenn man ne Klokarte hat, Nervenkitzel bis unter die Decke.

Aber was ist sonst noch so in dieser Wahnsinns Woche passiert? Am Donnerstag gab ich mir die Ehre, in meinen Geburtstag reinzufeiern. Tink Tonk (in Anlehnung an die sexy Ische aus Little Britain) gab ihr Bestes mit dem italienischen Buffet und sorgte für die nötige Verköstigung. Tess hat es auch diesmal wieder nicht geschafft, sich ohne zu bezahlen davonzustehlen, aber es war ja mal wieder ein Versuch wert. Und so wie es sich gehört haben wir noch alle artig am Ende auf prosieben.de reingeschaut, um uns die verpasste Folge der Topmodels zu Herzen zu nehmen. Dein ganz klarer Favorit dieser Staffel ist Wanda.

Dann hatte ich schon wieder so einen komischen Traum. Diesmal durfte ich Mäuschen spielen und war zu Gast bei Bill Gates zu Hause. Und wie man es so aus Funk und Presse kennt, hatte er tatsächlich überall diese Sensoren, die Klima, Farbe und Mood des Zimmer angepasst haben. In meinem Traum wohnte er in den Hollywood Hills, in einer Nachbarschaft, in der jeder einen riesen Swimming Pool in den steilen Abhängen jener Hügel eingebaut hatte. Gates wohnte am Höchsten und wenn man den Abhang ganz weit runter ging, kam man zum Los Angeles Airport, wo grad eine Lufthansa Maschine starten sollte. Erschreckt hab ich mich, als das Flugzeug kurz nach dem Start von einer Windböe erfasst wurde und ins Meer krachte und elendig zerschellte. Das wiederum löste einen Tsunami aus und das letzte, was ich weiß ist, dass ich um mein Leben rannte, während das Wasser immer näher kam. Ja, eine sehr spannende Geschichte.

Jetzt werde ich mir einen Tee aufgießen und in meinem neuen Lieblingsroman schmökern. Es handelt von einer jungen Frau, welche es auf sich genommen hat, die Assistentin der monströsen Chefredakteurin eines Modemagazins zu werden. Mh.


Ohja, Haare im Wind.

Lieben Gruß,

Matze
24.3.08 22:57


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung